Unternehmen
Analyse und Auswahl
Entwicklung von Menschen
Beratung von Organisationen
Seminare
  1. Verhaltenskompetenz
  2. Selbstkompetenz
  3. Gruppenkompetenz
  4. Methodenkompetenz
Teamentwicklung Führungskräftefeedback Coaching Konfliktbewältigung

Selbstkompetenz

Hohe eigene Selbststeuerung als Voraussetzung, andere zu steuern

Speziell für Führungskräfte ist es entscheidend, die Selbststeuerung von Gedanken, Gefühlen und Verhalten zu vertiefen: Nur wer mit sich selbst im Klaren ist, kann Klarheit bei anderen ausstrahlen. Umgang mit starken Belastungs- und Konfliktsituationen, Stressreduktion, die eigene Einstellung zum Führungsprozess sowie das Forcieren der eigenen Persönlichkeitsentwicklung bilden die Grundlage erfolgreichen Führens.

 

Nur wer sich selbst gut führt, führt andere gut

Ziel:
Die grundlegende Reflexion der eigenen Führungsrolle und die aktive Wahrnehmung von Führungsverantwortung nach den Grundprinzipien Klarheit, Direktheit und Offenheit stehen hier im Vordergrund. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer definieren ihre eigene Führungsrolle, erkennen persönliche Blockaden der eigenen Arbeitsoptimierung und lernen, diese zu beseitigen. Durch die Vertiefung bzw. Änderung der Einstellung zum Führungsprozess und das Erkennen persönlicher Stärken gehen sie gefestigt, mit klarem eigenem Führungsbild in ihre Tätigkeit.

 

Zeit richtig strukturieren und Arbeitstechniken effizient einsetzen

Ziel:
Effiziente Zeitplanung und Zeitgestaltung stehen im Vordergrund. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer überprüfen ihr persönliches Zeitmanagement und lernen, Zeitfresser zielgerichtet auszuschalten. Rationellere Arbeitsgestaltung, was Routinetätigkeiten angeht, werden vorgestellt und geübt. Das Erkennen persönlicher Blockaden, die Klärung der Frage warum bestimmte Arbeitstechniken nicht eingesetzt werden und Mechanismen zur Reduktion dieser Blockaden werden thematisiert.

 

Situtationen hoher Belastbarkeit optimal aussteuern

Ziel:
Steigende qualitative Beanspruchung und Arbeitsverdichtung führen bei Führungskräften einerseits zu verstärkt auftretenden Konfliktsituationen und andererseits zu der Wahrnehmung eines steigenden Stressempfindens. In der Veranstaltung erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, welche Methoden der Stressbewältigung für sie die richtigen sind und wie sie diese im Alltag einsetzen können. Darüber hinaus erweitern sie ihre Fertigkeiten, mit Konfliktsituationen konstruktiv umzugehen.